zur Homepage von Karl Fallend


Bernd Nitzschke
Texte zu "Psychoanalyse und Geschlechterbeziehungen"

 

  • Die Bedeutung der Sexualität im Werk Sigmund Freuds. In: Eicke, D. (Hg.): Die Psychologie des 2O. Jahrhunderts, Bd.2. Zürich (Kindler), 1976, S. 363-4O2. 

  • Ende der Liebe – Beginn des Duells. Émile, Zeitschrift für Erziehungskultur 1 (Heft 2), 1988, S. 65-84.

  • Rezension zu: Nietzsche, F., Sämtliche Briefe. Kritische Studienausgabe in 8 Bänden. München 1986; sowie zu: Verrecchia, A., Zarathustras Ende. Die Katastrophe Nietzsches in Turin. Wien/Köln/Graz 1986. Psyche, 42, 1988, S. 439-447.

  • Penelope und Odysseus waren Freunde oder Was haben die Allmacht der Mütter und die Ohnmacht der Väter mit der Übermacht des „männlichen“ Prinzips in der modernen Gesellschaft zu tun?

  • Männerhelden, die einsamen Rächer. Über das Verhängnis, sein eigener Vater werden zu wollen und dabei zu scheitern. In: Szanya, A. (Hg.): Elektra und Ödipus. Von Penisneid und Kastrationsangst. Wien (Picus), 1995, S. 118-138.

  • Ein Privatgelehrter in des Kaisers Kutsche. Über Hans Blühers Buch "Die Rolle der Erotik in der männlichen Gesellschaft" (1917/19). Gegenwart - Zeitschrift für ein entspanntes Geistesleben, Heft 31, 1996, S.30-33

  • Kastrationsangst und phallischer Triumph. Anmerkungen zu Sigmund Freuds Männlichkeitskonstruktion. In: Arx, S. von, Gisin, S., Grosz-Ganzoni, I., Leuzinger, M., Sidler, A. (Hg.): Koordinaten der Männlichkeit. Orientierungsversuche. Tübingen (edition diskord) 2003, S. 49-66.